Die Galerie Oel-Früh bringt dir ein Kunstfestival an die Bille.
Rv Bille
Bei der Grünen Brücke 3
, 20539 Hamburg

Die Galerie Oel-Früh bringt dir ein Kunstfestival an die Bille.

Montag

Rv Bille
Bei der Grünen Brücke 3

Ort auf Karte anzeigen

Hippocampus

HIPPOCAMPUS

4 Wochen interdisziplinäres Kunstfestival – präsentiert von Galerie Oel-Früh

Die Galerie Oel-Früh existiert seit 2005. Standort des Ausstellungs- und Atelierhauses ist

Rothenburgsort.

Das Haus Seepferdchen ist eine 70 Jahre alte DDR-Datscha von der Ostseeküste. Seit 2014 tourt sie als mobile künstlerische Plattform, wird immer wieder auf- und abgebaut. Dieses Dauerprojekt von Oel-Früh bündelt Impulse von KünstlerInnen mit Fokus auf interdisziplinäre, partizipative und co-kreative Methoden.

Nun wollen wir vier Wochen lang ein spartenübergreifendes Programm veranstalten: Als offene Einladung an die Bevölkerung, mitzumachen – oder einfach zu erleben.

Gebündelt werden unsere Aktivitäten unter dem Projektnamen HIPPOCAMPUS.

Hippocampus Zentraler Teil unseres Gehirns, der ob seiner Form nach dem Seepferdchen benannt ist. Für uns Sinnbild für die Schnittstelle im menschlichen Miteinander wie in der Entwicklung des städtischen Raums. Als Zentrale für Impulse und lebenslanges Lernen.

Hippocampus ist die Schnittstelle für die Bürger, macht Kunst zugänglich. Die temporäre Plattform lädt speziell Kinder und Jugendliche ein, an Kunst-, Theater- und Tanzproduktionen mitzuwirken, die vor Ort produziert und präsentiert werden. In Zusammenarbeit mit Hamburger Bildenden KünstlerInnen, TänzerInnen, ChoreografInnen, DramaturgInnen und BühnenbildnerInnen werden gemeinsame Formate erforscht und ausgearbeitet. Zusätzlich dazu gibt es wechselnde Ausstellungen von Bildenden KünstlerInnen, ein Live-Musik-Programm und viel Raum für Diskurs unter Kultur- und Stadtentwicklern bei Gesprächsrunden, Vorträgen und Workshops und Symposien. Hippocampus ist die Verschmelzung von Theorie und Praxis, von Jung und Alt, Kulturproduzenten und Kulturrezipienten.

Kunst im Hochbunker: Baldur Burwitz und Christopf Zwiener, Paul’Boutique kuratiert von Paul Glaw, Valerie von Könemann und Jil Lahr, Studio C.A.R.E. TBA

Workshop: 19.-22.07 Urban Nature Markus Müller, 26.-29.07 Kunst I Supinice, 02.-05.08 Theater Raphaela Andrade und Svaantje Gieskes, 09.-12.08 Kunst II Verena Issel

Live im Haus Seepferdchen: 23.-25.07 Seepferdchen Kollektiv, 30.07-01.08 Kraniche Kollektiv, 06.-08.08 MFOC Kollektiv, 13.-15.08 Niedervolt Houdini Kollektiv

Symposium Hamburg postpandemisch: 15.08 Philipp Loeper, Uta Mühleis, Heike Weiner, Wolfgang Oelze

Zum Event

Bilder via Unsplash / Dannie Jing